Wallfahrtsstätte / Kreuzwegstation

Wallfahrtsstätte Nettetal

Standort

Nettetal

Zustand

saniert / renoviert

Parken

Objekt Nr.

4773

Objektbeschreibung

Der Kreuzgarten ist 1950 entstanden. Auf einem gesprengten Westwallbunker wurden in dem umliegenden Waldstück Wege angelegt und Kreuzwegstationen errichtet. Ein sieben Meter hohes Holzkreuz, das auf beiden Balken in Kreuzesform die Inschrift "CREDO" ("Ich glaube") trägt, überragt die gesamte Anlage.
Zwischen dem Hochkreuz und der Ölberggrotte wurde ein Gedächtnismal aufgebaut. Direkt im Anschluß an den Kreuzgarten ist seit 1951 der Mariengarten entstanden. In einem sechs Meter hohen altarähnlichen Aufbau steht die Schutzmantel-Madonna. zur Übersicht

Ansprechpartner

Stadt Nettetal
Sabine Monz
Doerkesplatz 11
41334 Nettetal

004921538988006
0049215389898006

Wirtschaftsförderung
Christoph Kamps
Doerkesplatz 11
41334 Nettetal

02153 898 8002
christoph.kamps@nettetal.de


zum Kurzprofil